Ausflüge und touren

Geschichte, Kultur, Önogastronomie, Natur, Meer oder Trekking bei dem Fluss Uso: egal was Ihnen interessiert, gerne organisieren wir für Sie wunderschöne Ausflüge. Besichtigungstouren, um die kleinen Dörfer, das fruchtbare Land, die Weinstraßen und die kulinarische Tradition unserer Umgebung zu entdecken..

Rimini
Rimini ist eine der Hauptstädte des Tourismus in Europa. Rimini hat aber viel mehr als nur Strände anzubieten. Die Stadtbesichtigung wird Ihnen ihre römische Vergangenheit (deren Symbole der Augustusbogen und die Römerbrücke Ponte di Tiberio sind), ihre mittelalterlichen Denkmale, die viele Kunstwerke und die Schönheit der Renaissance (mit dem berühmten Malatesta-Tempel aus Leon Battista Alberti) entdecken lassen. Rimini ist auch die Heimat des berühmtesten italienischen Filmautor Federico Fellini, der dank seiner Kunst noch heute weltweit gelobt wird.

San Marino
Ein Ausflug nach dieser traumhaften Ortschaft und ist man schon nicht mehr in Italien: die auf einem 750 Meter hohen Felsen Stadt San Marino gilt nämlich als die älteste und kleinste Republik der Welt und seit Jahrhunderten kämpft sie zum Schutz seiner Freiheit und Unabhängigkeit. Auf dem Gipfel des Berges Monte Titano sind die beindrückenden Silhouetten der drei symbolischen Turmen (Guaita, Cesta und Montale) gut zu erkennen. Nur einige der Herrlichkeiten der Republik sind die weltweit berühmten Traditionen der Philatelie und der Numismatik.

Ravenna
Die Basiliken, Baptisterien und Mausoleen mit ihren prächtigen Mosaiken sind zweifelsohne die Hauptmerkmale von Ravenna, eine der wichtigsten Kunststädte der Region Emilia-Romagna. Die Ausgewogenheit der Antike schmilzt mit der Pracht der hochwertigen Marmore und der berühmten byzantinischen Mosaiken zusammen. Außer der Kunst ist auch die lange und prunkvolle Einkaufsmeile voller trendy Geschäfte ein weiteres Highlight der Stadt.

Santarcangelo di Romagna
Eine Tür in die Vergangenheit, ein einzigartiges Dorf, eine der vielen Perlen des Marecchiatals und seiner zahlreichen mittelalterlichen Dörfer: das alles ist Santarcangelo! Seine Altstadt mit den vielen Vierteln zeigt noch heute den typischen Aufbau einer mittelalterlichen Stadt. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Santarcangelo sind die Festung der Malatesta, das Kapuzinerkloster, der Fischmarkt aus dem XIX Jahrhundert, das Bogen und der dem Papst Ganganelli gewidmete Platz sowie die wundersamen Tuffhöhlen und die viele Handwerker, die die Traditionen des Schmiedeeisens und des Rostdrucks auf die Tuchen am Leben halten.

San Leo
Im Herzen des Marecchiatal auf einem 600 m hohen Hügel liegt San Leo, historisches Besitztum der Adelsfamilie Montefeltro. Berühmt ist San Leo für seine Festung, die Pfarrei und den Dom, aber auch durch die Geschichte des Grafes Cagliostro, der geheimnisvolle und bezaubernde Alchimist, der in der Festung bis zu seinem Tod im Jahr 1795 eingesperrt wurde.

Gradara
Eine lange Stadtmauer umringt noch heute das klassisches mittelalterliches Dorf Gradara, wo die imposante Burg die mittelalterliche Altstadt dominiert. Die Festung wurde zwischen 1307 und 1325 von der Adelsfamilie Malatesta gebaut und in Laufe der Jahrhunderte mehrmals saniert. Der Legende zufolge hat außerdem die von Dante überlieferte Tragödie des Liebepaars Paolo und Francesca genau in Gradara stattgefunden: “ Da küßte bebend meinen Mund auch Er …”