Privacy

Hotel Augusta di Barberini Donatella e C. snc
Via Mar Adriatico 57
47814 Bellaria Igea Marina (RN)
Italia
P.IVA: 04147340402
CF: 04147340402

 

Hinweise über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 13-14 Verordnung (EU) 2016/679

 

Die Gesellschaft Hotel Augusta di Barberini Donatella e C. snc, als verantwortliche Stelle der Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten, gemäß der Verordnung (EU) 2016/679, im Folgenden “GDPR” genannt, informiert Sie hiermit darüber, dass die obengenannte Regelung, den Schutz der Personen bezüglich der Verarbeitung der personenbezogenen Daten vorsieht und dass diese Verarbeitung auf Ehrlichkeit, Zulässigkeit, Transparenz, Verhältnismäßigkeit und Schutz Ihrer Vertraulichkeit und Ihrer Rechte beruht.

Nach vorhergehender Zustimmung Ihrerseits werden ihre Daten gemäß den in der obengenannten Regelung festgestellten gesetzlichen Vorschriften und der dort vorgesehenen Geheimhaltungspflichten verarbeitet.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Verarbeitung: Durchführen der verlangten Dienstleistung, zur Ausführung gesetzlicher bzw. verträglicher Pflichten.

Art der Datenverarbeitung: Ihre Daten werden durch Computer verarbeitet werden können.

Jede Verarbeitung erfolgt unter Beachtung der in den Artikeln 6 und 32 der GDPR festgestellten Modalitäten und durch Einhaltung angemessener dort vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen.

Mitteilung: Ihre Daten werden ausschließlich zur Durchführung der für eine korrekte Verwaltung der Beziehung notwendigen Dienstleistungen an angemessen zu Verantwortlichen der Verarbeitung ernannte Fachleute weitergeleitet, wobei den Schutz der Nutzerrechte garantiert wird. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich durch die nötigenfalls genehmigten und vom Verantwortlichen ausgebildeten Personen.

Verbreitung: Ihre personenbezogenen Daten werden auf keinen Fall verbreitet. Aufbewahrungszeitraum: wir weisen darauf hin, dass unter Beachtung der Zulässigkeit-, Datenbegrenzung- und Datenminimierungsgrundsatz und gemäß Art. 5 der GRPR für den Aufbewahrungszeitraum Ihrer Daten Folgendes gilt:

  • die Daten dürfen nicht länger als das Zeitraum aufbewahrt werden, das zur Erreichung der Zwecke, wofür die Daten eingesammelt und verarbeitet wurden und im Vertrag beinhaltet sind, notwendig ist;
  • die Daten dürfen nicht länger als das zur Durchführung der versorgten Dienstleistungen notwendige Zeitraum aufbewahrt werden;
  • die Daten dürfen nicht länger als das Zeitraum aufbewahrt werden, das zur Erreichung der Zwecke, wofür die Daten eingesammelt und verarbeitet wurden, notwendig ist und unter Beachtung der gesetzlich festgestellten Zeiten.

Kraft Gesetzes ist die Gesellschaft Hotel Augusta di Barberini Donatella e C (Via Mar Adriatico 57 47814 Bellaria Igea Marina (RN) Italia MwSt.-Identifikationsnummer: 04147340402 St.Nr.: 04147340402) die verantwortliche Stelle der Datenverarbeitung auf dieser Website.
Sie sind dazu berechtigt, von der für die Verarbeitung verantwortlichen Stelle die Löschung Ihrer Daten (Löschrecht), ihrer Begrenzung, Aktualisierung, Berichtigung, Mitnahme zu verlangen sowie sich der Verarbeitung der auf Sie bezogenen Daten zu widersetzen und im Allgemeinen dürfen Sie all die Rechte ausüben, die in den Artikeln 15, 16, 17, 18, 19, 2 , 21, 22 der GDPR vorgesehen sind.
Nutzerrechte:

  1. 1. Der Nutzer ist dazu berechtigt, die Bestätigung der An- bzw. Abwesenheit von auf ihn selben bezogenen Daten zu bekommen und das auch, wenn diese noch nicht registriert worden sie. Diese müssen in verständlicher Form mitgeteilt werden.
  2. 2. Der Nutzer ist dazu berechtigt, folgende Informationen zu bekommen:
  • Zwecke der Verarbeitung;
  • Kategorien der betreffenden personenbezogenen Daten;
  • Empfänger bzw. Empfängerkategorien, denen die personenbezogenen Daten weitergeleitet worden sind bzw. werden, vor allem im Falle von Empfänger aus dritten Ländern bzw. aus internationalen Organisationen;
  • womöglich die vorgesehene Aufbewahrungszeitraum der personenbezogenen Daten oder, sollte das nicht möglich sein, die zur Bestimmung dieses Zeitraums angewandte Kriterien;
  • Bestehen des Nutzerrechtes, bei der zur Verarbeitung verantwortlichen Stelle die Berichtigung bzw. die Löschung der auf ihn selben bezogenen Daten bzw. die Begrenzung der Verarbeitung der auf ihn selben bezogenen Daten zu verlangen oder sich ihrer Verarbeitung zu widersetzen;
  • Recht, bei einem Kontrollbehörde Beschwerde zu erheben;
  • Falls die Daten nicht bei dem Nutzer selbst eingesammelt wurden, all die vorhandenen Informationen über ihren Ursprung;
  • Bestehen eines automatisierten Entscheidungsverfahren, inklusive das Profiling gemäß Art. 22, Absätzen 1 und 4, und mindestens in diesen Fällen bedeutsame Informationen über die angewandte Logik, sowie die Relevanz und die vorgesehenen Folgen dieser Verarbeitung für den Nutzer;
  • Sollten die Daten zu einem dritten Land bzw. zu einer internationalen Organisation weitergeleitet werden, ist der Nutzer dazu berechtigt, gemäß Art. 46 über das Bestehen angemessener Garantien bezüglich der Weiterleitung informiert zu werden.3. Die verantwortliche Stelle stellt eine Abschrift der zu verarbeitenden personenbezogenen Daten zur Verfügung. Sollte der Nutzer weitere Abschriften verlangen, kann die zur Verarbeitung verantwortliche Stellen eine auf der Grundlage der Verwaltungskosten gerechnete zumutbare Kostenbeteiligung zu Last des Nutzers legen. Sollte der Nutzer die Daten durch elektronische Geräte beantragen und vorbehaltlich sonstigen Hinweises des Nutzers, werden die Informationen in einer üblichen elektronischen Form versorgt. 4. Das im Absatz 3 genannte Recht, eine Abschrift zu bekommen, darf die Rechte und die Freiheit anderer Personen nicht beeinträchtigen.

 

  1. Der Nutzer ist dazu berechtigt, Folgendes zu bekommen:
  • die Aktualisierung, die Berichtigung bzw., sollte er daran interessiert sein, die Ergänzung seiner Daten;
  • die Löschung, die Umwandlung zur anonymen Form bzw. die Sperre der gesetzwidrig verarbeiteten Daten inklusive der Daten, deren Aufbewahrung zu den Zwecken, wofür die Daten eingesammelt oder verarbeitet wurden, nicht notwendig ist;
  • die Bestätigung, dass diejenige, denen die Daten weitergeleitet bzw. verbreitet wurden, über die Durchführung der zu den Buchstaben a) und b) genannten Verfahren und deren Inhalt in Kenntnis gesetzt worden sind mit Ausnahme des Falls, dass das sich unmöglich erwiest bzw. einen übertriebenen Aufwand von Mitteln in Vergleich zum geschützten Recht verlangt;
  • die Mitnahme der Daten.
  1. Der Nutzer ist dazu berechtigt, sich gänzlich oder teilweise Folgendem zu widersetzen:
  • aus legitimen Gründen der Verarbeitung der auf ihn bezogenen Daten auch wenn diese sachbezogen wären;
  • der Verarbeitung der auf ihn bezogenen Daten zum Zweck von Werbungsenden bzw. vom Direktverkauf bzw. von Durchführung von Marktforschungen bzw. von kommerziellen Mitteilungen.

Für die ausführliche Auflistung Ihrer Rechte wird jedenfalls auf den Inhalt der Artikel 15-22 des GDPR verweist.